Stigma

Stigma

Leicht verzettelt
und ich denke anders
heute über gestern nach.

Leicht daneben
und ich ticke anders,
weil die ganze Welt mal wieder austickt.

Bin ich am Träumen über’n Tag,
so neu die Welt mir scheint
und wie ich liebe.

Dann sagen Leute mir
ich sei verrückt.
So dass ich’s denken
gern auf morgen hin verschiebe.

Bin ich soweit,
dass ich begreif‘
wir alle sind verbunden.

Bin ich es,
die mir Worte schickt
in alte Wunden.

Und seh mich um
und fühl‘ mich einig.
Und tanz in Wolken alle Zeit.

Drehe meine Runden aufgewühlt,
doch and’re meinen nur:
„Die tut mir leid.“

JB-12-2014

ginko1

Echo?